Weltbaustellen NRW

Die Urban Art Kampagne "Weltbaustellen" des Eine Welt Netz NRW

Die 17 Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung sind seit dem 1. Januar 2016 in Kraft. Sie sind das Ergebnis einer globalen Debatte über die Nachhaltigkeit früherer Entwicklungsstrategien und wurden von 198 Ländern unterzeichnet.

Das One World Network NRW möchte diese Weltentwicklungsziele und die Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit Menschen in NRW diskutieren. Dazu diente unter anderem die NRW-weite Kampagne "Weltbaustellen NRW".
In den Jahren 2016 und 2017 wurden in 17 Städten von einem Künstlerduo aus dem Norden und Süden der Welt großformatige Wandmalereien geschaffen. Die Bilder greifen das Thema nachhaltige Entwicklung auf und schaffen so den Zugang zum Thema in der Gesellschaft.

Jede Mal-Phase wurde von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm begleitet. Sie ermöglichen es, die thematischen Inhalte stärker zu beleuchten und zu diskutieren. Partner vor Ort waren lokale Eine Welt Initiativen und Verbände, die die Aktionen vor Ort koordinierten.

Im September/Oktober 2017 realisierte Exile Kulturkoordination zusammen mit anderen lokalen Partnern eine Weltbaustelle in Duisburg und Essen.

Weitere Informationen zu Duisburg und Essen finden Sie auf den folgenden Seiten.

1 / 4