Projektgeschichte(n)

In 40 Jahren Vereinsarbeit haben wir eine Vielzahl unterschiedlicher Projekte realisiert, die Einblicke in und Ausblicke auf diverse Lebenswelten und die Gestaltungmöglichkeiten für ein zukunftsfähigen Lebens in der Welt ermöglichen. Unsere Projektgeschichte zum Weiterlesen.

Weltbaustellen NRW – ein Wandmalprojekt zu den Weltentwicklungszielen der Vereinten Nationen

Weltbaustelle Essen

 In Essen ist ein Wandgemälde entstanden, dass sich mit dem Ziel 4 der Weltentwicklungsziele auseinandersetzt: Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern. Eine Eule, die mit ihrer Weisheit und ihren Schwingen die Welt beschirmt, hält eine Maus in ihren Krallen. Beim zweiten Hinschauen eher ein Rakete. Die Weisheit schützt den Frieden in Flora und Fauna? Die Blattschneideameisen ernähren sich von Blättern – auch aus Büchern. Somit ragen sie Bildung als Kollektiv in ihr Kollektiv. Das Wandgemälde ist auf der Giebelfläche des Hauses in der Dreilindenstraße 70 zu sehen.

Laufzeit:
2017

Künstler*innen:
Bastardilla, Kolumbien und Gabor Doleviczeny, Essen, in Kooperation mit Eine Welt Netz NRW

In Kooperation mit:
Eine Welt Netz NRW

Migration-Audio-Archiv

Hörbare Geschichte

Ziel des Migration-Audio-Archivs ist es, Migrationsgeschichte hörbar und die vielschichtigen Facetten von Migration erlebbar zu machen, um so Diskurse anzuregen und Impulse zu geben für ein besseres und vielseitigeres Verständnis von Migration. In dem wachsenden Online-Audioarchiv haben mittlerweile über 130 Männer und Frauen unterschiedlichster Herkunft und Alters ihre Lebensgeschichten erzählt. Das Projekt des migration audio archives entstand in Zusammenarbeit EXILE und dem WDR.

 In Kooperation mit:

XIDENT, Köln