POLITISCHER SALON Essen

Der „Politische Salon Essen“ ist seit 2008 eine Gesprächsreihe im Café Central des Grillo-Theaters, die von verschiedenen zivilgesellschaftlichen Akteuren in Essen gestaltet wird.

Auch in der Spielzeit 2020/21 findet dieser wieder statt. Corona bedingt streamen wir die Veranstaltung über unseren YouTube Kanal.

Nächste Veranstaltung:
Montag 18.1.2021

Der Link zum Youtube Livestream: folgt in Kürze

Rechtsextremismus – Angriff auf die Demokratie

„In den vergangenen Jahren hat im Westen die Zahl opferreicher terroristischer Anschläge durch rechtsextreme Täter deutlich zugenommen. Erkennbar sind neue Formen von Anschlägen, neue Tätertypen, neue Mediennutzungen und neue transnationale Vernetzungen.“ So das Friedensgutachten 2020 der großen deutschen Friedensforschungsinstitute. Nach Anschlägen aus dem rechten Spektrum gibt es Aufrufe, wachsam zu sein und Extremismus zu bekämpfen. Doch zivilgesellschaftliche Organisationen, die sich gegen rechte Gewalt engagieren, fühlen sich oft allein gelassen oder sogar kriminalisiert, während sich vielerorts Bürgerwehren und Verschwörungstheoretiker organisieren und vernetzen. Wir sprechen über gewaltbereiten Extremismus als lokales und als internationales Phänomen und fragen, was wir als Zivilgesellschaft tun können und als Stadtgesellschaft tun sollten, um die Demokratie zu schützen.

Das Publikum ist herzlich eingeladen, sich am Dialog zu beteiligen!

Veranstalter*in: EXILE e.V./Gemeindedienst für Mission und Ökumene Mülheim/Theater Essen

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter:

Politischer-salon-essen@exile-ev.de

 

____

Für weitere Termine beachten Sie bitte die folgende Seite.

1 / 2