POLITISCHER SALON Essen

Der „Politische Salon Essen“ ist seit 2008 eine Gesprächsreihe im Café Central International des Grillo-Theaters, die von verschiedenen zivilgesellschaftlichen Akteuren in Essen gestaltet wird.

Global denken – lokal handeln, vor Ort den Herausforderungen der globalisierten Welt begegnen erfordert Beharrlichkeit in der Erfassung von Problemlagen und vor allem viele Menschen, die mitarbeiten um Lösungen zu finden und umzusetzen. Vor allem in Zeiten von Umbrüchen ist es wichtig, Diversität zu leben und gemeinsame Verantwortung für globale Herausforderungen zu übernehmen. Denn diese Umbrüche sind es, die uns aktuell mit Bewegungen konfrontieren, die abschotten und ausgrenzen und somit eine weltweite Zusammenarbeit fordern.

Die Aufgabe vor der wir stehen ist es, „Gutes Leben“ auf dem Planeten für heutige und nachfolgende Generationen zu ermöglichen. Dazu gehört auch Menschen in ihren jeweiligen Lebenssituationen zu motivieren, die dafür notwendigen Veränderungen mitzugestalten. Einige der Themen, die wir in dieser Spielzeit auf die Agenda setzen werden sind: Das Menschenrecht auf freie Liebe, ein sicheres Leben in der Ferne, der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen, aber auch unternehmerisches Handeln, das die Grenzen des Planeten und die Arbeitsrechte aller beteiligten Partner*innen berücksichtigt.

Wir laden an fünf Abenden ein, mit unseren Gästen auf dem Podium sowie im Publikum zu diskutieren und zu erleben, wie wertvoll der Diskurs über menschenwürdiges und gerechtes Handeln für eine lebenswerte Zukunft weltweit sein kann.

Termine:

23.09.2019, 02.12.2019, 20.01.2020, 16.03.2020, 04.05.2020

Alle Veranstaltungen finden um 20 Uhr im Rahmen des
Café Central International im Grillo-Theater Essen.
Der Eintritt ist frei!

Bitte melden Sie sich an unter: politischer-salon-essen@exile-ev.de

1 / 2